Der Schattengrizzly der Rocky Mountains

Dunkle Berge – Mutige Herzen

Jetzt oder nie – der Rancher Lee erhält endlich die Erlaubnis, Reittouren in die Wildnis Kanadas durchzuführen. Ein Erfolg wäre die Basis für seine ersehnte Familiengründung. Scheitert er, wird er alles verlieren. In dieser turbulenten Zeit kehrt seine Schwester Lyla aus dem Yukon zurück und übernimmt die Leitung der Wildtierstation. Sie wächst an ihren Aufgaben und verliebt sich in den Indianer Lonefeather Jones. Doch er kämpft gegen Dämonen aus seiner Vergangenheit und weist sie ab.

Als Lees Beziehung zu zerbrechen droht, Lyla dem Tod ins Auge sieht und Jones seinen Kampf zu verlieren scheint, müssen alle drei ihre Kräfte bündeln. Kann der Mut zur Liebe die Dunkelheit besiegen, bevor das letzte Licht am Horizont erlischt?

Im dritten Buch der Willow Ranch Reihe fordern neue Aufgaben Mut und Zusammenhalt von den Bewohnern und Freunden der Ranch. Und die Liebe sorgt für einigen Wirbel inmitten der wilden Schönheit der Rocky Mountains.

Erhältlich als eBook bei Amazon und bei Thalia, für alle Tolino User.

Kurzbeschreibung

Jetzt oder nie – der Rancher Lee erhält endlich die Erlaubnis, Reittouren in die Wildnis Kanadas durchzuführen. Ein Erfolg wäre die Basis für seine ersehnte Familiengründung und die Möglichkeit, die Zukunft der Willow Ranch nach seinen eigenen Vorstellungen zu formen. Scheitert er, wird er alles verlieren. In dieser turbulenten Zeit kehrt seine Schwester Lyla aus dem Yukon zurück und übernimmt die Leitung der Wildtierstation.
Der Indianer Lonefeather Jones will seine Wanderschaft als Traumfänger-Knüpfer fortsetzen. Doch plötzlich taucht sein Bruder auf und fordert ein ehemaliges Versprechen ein. Jones bleibt im Dorf und das Wiedersehen mit Lyla erweckt eine tiefe Sehnsucht.
Auch Lyla spürt, dass ihre Gefühle für Jones so viel mehr sind, als Freundschaft. Während sie an ihren Aufgaben in der Wildtierstation wächst, träumt sie von einer Zukunft mit dem Indianer. Doch Jones kämpft gegen Dämonen aus seiner Vergangenheit und weist sie ab.

Als Lees Beziehung zu zerbrechen droht, Lyla dem Tod ins Auge sieht und Jones seinen Kampf zu verlieren scheint, müssen alle drei ihre Kräfte bündeln. Kann der Mut zur Liebe die Dunkelheit besiegen, bevor das letzte Licht am Horizont erlischt?

Im dritten Buch der Willow Ranch Reihe fordern neue Aufgaben Mut und Zusammenhalt von den Bewohnern und Freunden der Ranch. Und die Liebe sorgt für einigen Wirbel inmitten der wilden Schönheit der Rocky Mountains.

Bewertungen

Bisher keine Bewertungen.

Buch bewerten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willow-Ranch

Es sind die Weiden, die den Bewohnern und Gästen schon entlang der Auffahrt zeigen, woher die Willow Ranch ihren Namen hat. Am Ende des Weges präsentiert sich das Gebäude: imposant mit dem riesigen, überhängenden Giebeldach und den Fenstern, die zu allen Seiten hin eine grandiose Aussicht auf die umgebende Natur gewähren – auf die Rocky Mountains, die Weiden und die Bäume. Ganz aus Holz wirkt es eindrucksvoll, ohne protzig zu sein. Stufen führen hoch zur Veranda und von dort ins Gebäude, das Lees und Lylas Vater noch vor deren Geburt selbst erbaute. Es war ein Verlobungsgeschenk für seine aus Deutschland stammende Freundin. Er wollte einfach sichergehen, dass sie nicht zurück in ihre Heimat geht, sondern ihr Leben mit ihm in den Rocky Mountains teilt.

Buchtrailer "Der Schattengrizzly der Rocky Mountains"

 

Gleich mit der ersten Zeile hat man das Gefühl, nach Hause zu kommen. Alle lieb gewonnen Charaktere sind wieder da und neue kommen dazu. Sicher ist, es wird wieder spannend, lehrreich und sehr informativ. Manche Charaktere hasst man, damit man sie kurze Zeit danach wieder liebt. Gerade Woodwind ist so einer. ...
Die Autorin schafft es wieder, den Leser mitzureißen. Gerade ihr Ausführungen und Erklärungen bzw. Geschichten der Ureinwohner Kanadas haben es mir angetan. Man bekommt einen echt tollen Einblick in ihr Leben. Wozu auch nicht so tolle Sachen gehören, wie die Internate. Was es damit auf sich hat, muss selbst gelesen werden. Für mich ist es wieder ein rundum gelungenes Buch und ich hoffe, dass es auf der Willow-Ranch weiter geht.

Beim Lesen war ich wieder einmal innerhalb von Sekunden in die Welt in und um der Willow Ranch abgetaucht und habe das Buch in kürzester Zeit durchgelesen. Nichts konnte mich davon abhalten. Unendlich traurig über das Schicksal von einer deiner Figuren und auch somit das Ende des Buchs erreicht zu haben, wurde mir wieder bewusst, wie sehr mich Deine Bücher berühren. Hoffentlich finden in vielen weiteren Geschichten auch Nick, Rosie, Cody und vor allem Woodwind - Lonefeather Jones Bruder - ihr Glück.